Ich habe die Gamaschen vor einiger Zeit wegen eines beidseitigen Fesselträgerschadens bestellt und habe relativ schnell eine Verbesserung der Schwellungen an den beiden Vorderbeinen festgestellt.

Für mich haben die Gamaschen sich auf zweierlei Arten bewährt. Zum einen durch die beeindruckende Wirkung der Tiefenwärme, welche maßgeblich den beidseitigen Schwellungen entgegengewirkt haben. Hierbei habe ich eine deutliche Verbesserung festgestellt und die Beine haben sich tatsächlich besser angefühlt sodass die Sehnen auch wieder deutlich fühlbar waren.
Zum anderen fand ich, dass die Gamaschen die Beine deutlich gestärkt und stabilisiert haben. Während die Gamaschen an den Beinen waren sahen die Bewegungen meines Pferdes deutlich sicherer aus, was bei einem beidseitigen Sehnenschaden sehr beruhigend war.

Was mir zudem aufgefallen ist, dass wenn mein Pferd auf dem Paddock stand und der Untergrund teilweise ein wenig rutschig war (durch die Hufeisen bedingt), empfand ich es weniger schlimm wenn sie ausgerutscht ist, als wenn sie keine Gamaschen anhätte. Durch die bereits teilweise aufgewärmten Sehnen in den Beinen ist ein Ausrutschen weniger risikoreich, als wenn das Pferd mit unaufgewärmten Sehnen ausrutscht.

Ich hoffe euch hat mein Feedback weitergeholfen, wenn ihr noch was wissen wollt (auch zum Thema Fesselträgerschaden) schreibt mir gerne! :)

LG Jasper